Translate

Sonntag, 25. September 2011

Herbstwochenende

Ach, war das gut, dieses Wochenende. Es war herrliches Wetter und ich muss mich ganz doll bei meinen Freunden bedanken, die mir im Garten halfen. So sind nun alle Hecken geschnitten, der Weg is sauber, das Unkraut aus den Plattenritzen entfernt, ein kleines Hügelbeet mit drunterliegender Drainage angefertigt, ein neues Beet für Kartoffeln im nächsten Jahr gegraben, viel Unkraut entfernt und ein Blumenbeet ausgeputzt und von Gelbfelberich befreit. 

DANKE!

Und es tat wirklich gut, das ganze Wochenende draußen zu verbringen. Der Zwiebelkuchen und der Apfelkuchen kam auch gut an und wurde fast komplett verputzt.


Aber fangen wir von vorn an. In einem letzten Post berichtete ich von den sumpfigen Bedingungen im unteren Teil der Blumenrabatte. Die Blumenrabatte wurde auf einem ehemaligen Weg angelegt, wahrscheinlich wurde sich wenig Mühe gemacht und die Erde einfach aufgeschüttet. Somit ist die hintere Hälfte der Rabatte völlig verfestigt, mit Schotter und Steinen verdichtet. Im Oberen Teil der Rabatte habe ich schon angefangen und das Beet ausgeputzt, um unteren Teil hingegen machte mir das Sickerwasser einen Strich durch die Rechnung und ein kleiner Teicht entstand. Gemeinsam mit Hannah haben wir den unteren Teil ausgehoben, einen Graben gebuddelt und diesen mit groben und feineren Steinen gefüllt. Dann wurde einige Schubkarren voll Strauchschnitt eingefüllt, Kompost und Komposterde drauf und die Gartenerde wieder oben aufgefüllt. Ich erhoffe mir, dass die Pflanzen dort nun etwas trockener stehen. 
Das Beet mit Drainage und reichlich Biomasse im Inneren.
Erste Pflanzen stehen schon, da muss sich aber noch was ändern, das gefällt mir noch nicht.
Die Hecke hat Christoph geschnitten und ich bin so froh, dass das für dieses Jahr erledigt ist.

So viel Spaß macht Gartenarbeit, wie Johanna zeigt.
Dieses Beet wurde von Goldfelberich befreit, viel Platz für Neus, zb. Frühjahrsblühern.
Das ganze Zwiebelpaket von meiner Mutter. Alles, was man für einen Frühling im Garten braucht.
Zum Beispiel Tulpen, Hyazinthen, Iris, Märzbecher, Zierlauch, Schneeglöckchen, Narzissen und und und.
Und Yorck hat heute vollen Einsatz im zukünftigen Kartoffelbeet gezeigt. Somit wurde das Hügelbeet in Verlängerung gebracht und umgegraben.
Den geputzten Weg, und die sauberen Wegritzen von Tina habe ich nicht fotografiert. Und ja sogar mein Freund Micha hat geholfen, obwohl er doch Gartenarbeit so hasst.

Nun also nur noch das Kohlbeet abernten und auf Hochglanz polieren, die Rabatte weiter putzen und vor allem die Frühjahrsblüher austeilen. Gern würde ich auf dem neuen Beet noch etwas Gründungung ausbringen. Ich würde Gelbsenf nehmen. Er ist Kreuzblütler, also darf da nächstes Jahr kein Kohl stehen. Aber bei Kartoffeln ist das ja auch unerheblich. Welche Gründünger verwendet Ihr? Eva Schumann vom Gartentipps-Blog hat in ihrem letzten Post eine interessante Zusammenstelung zu diesem Thema geschrieben.


Somit Euch einen schönen Wochenstart!



Kommentare:

  1. Hallo Ina,

    eine tolle Idee, mit Freunden den Garten auf Vordermann zu bringen. Kannst Du mir Deine mal ausleihen ?? Zwiebel- und Apfelkuchen hätte ich bestimmt auch !
    Da habt Ihr ja ganz schön was geschafft!

    Ich nehme als Gründüngung gerne Phazelia, weil sie so schön blau blüht und eine Bienenweide ist. Die steht bis zum Frost.

    Auch hier war das Wetter traumhaft am Wochenende und für mich gab es mal was neues im Garten: hab kaum dort gearbeitet, sondern ihn einfach mal genossen, obwohl mehr als genug zutun wäre. Aber morgen ist auch noch ein Tag.

    Ich freue mich für Dich und sende liebe Grüße
    Joona

    AntwortenLöschen
  2. Ina, It is a cold (55F) rainy day. Time to look up what you and others have posted on blogs. Great catching up with you. I never had onion and apple pie. Send me a recipe if you ever have a chance. It sounds so interesting to me. I see the bumble bee likes you Morning Glory too. I will be posting a similar photo this week in my series of Autumn Colors. Seems bees the world over are making their Winter preparations! Jack

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ina!
    Wenn die Freunde helfen, macht es doch gleich noch mehr Spaß.
    Das Wetter war ja auch wirklich traumhaft am Wochenende.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ina!
    Schon oft habe ich bei dir vorbeigeschaut, heute habe ich mich als Leserin eingetragen.
    Da habt ihr im Garten ganz schön was geschafft.
    LG zu dir, Katrin***

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ina,
    vor Kartoffeln ist Spinat im Wechsel mit Feldsalat als Bodendecker/Gründüngung auch gut geeignet. Der Vorteil: du kannst den ganzen Winter davon ernten und der Rest bleibt im Frühjahr als nährende Mulchdecke liegen.

    Grüße aus dem kleinen horrorgarten

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    @Joona: die Freunde habe ich verpackt und schicke sie Dir morgen zu. Phazelia hatte ich auch in der Hand, aber die soll wohl bis August raus und das war mir jetzt zu unsicher, also habe ich Senf und Lupine genommen.
    @Jack: 55F is really cold, we had it here a few weeks ago. Now its golden autumn. I do not know if it was a misunderstanding. It was not an apple-onion tart, but an apple and an onion-tart. But i found a recipe for the first creation and will send it to you.
    @Elke: ich hoffe doch, dass sich das Wetter noch etwas hält.
    @Katrin: Herzlich Willkommen, ich freue mich immer sehr über neue Leser, stille, als auch "laute" Leser. Bei Dir schau ich mich nun auch mal um.
    @Anja: Mensch wie schade, den Tipp hätte ich gestern schon gebraucht. Nun habe ich Senf ausgesät. Und Spinat in ein anderes Beet. Aber das ist eine gute Idee, nur darf ich dann dort keine anderen Gänsefußgewächse mehr aussäen.
    Lg

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ina,

    supertoll, was ihr alles geschafft habt!

    Tolle Sache diese gemeinsame Gartenarbeit, Nacht auch so viel mehr Spass :)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ina! Da habt Ihr ja einiges geschafft, ich drücke dir jedenfalls ganz fest die Daumen, dass Du im Blumenbeet nun keine Überschwemmung mehr hast.
    Wir müssen nach der Baustelle im Sommer unsere Blumenbeete erst wieder anlengen, allerdings war in den letzten Wochen die Zeit recht knapp, ich werde dann auch berichten.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Ina,
    wenn doch deine Freunde schon verpackt sind... *lach*
    Klasse Idee! Bin gespannt, wie deine Erfahrungen mit dem Blumenbeet weitergehen.

    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...